©privat, MM.Mitrea, M.König
Soirée: "Ich möchte noch einmal irgendwo fremd sein"
Donnerstag, 14. November 2019
Ilse Helbich - Schreiben als Gegenwartszustand

Nach dem Erscheinen ihres Lyrikbandes Im Gehen (2017) hatte Ilse Helbich verkündet, von nun literarisch schweigen zu wollen. Zeitgleich übergab die 1923 geborene Autorin ihren literarischen Vorlass an die Dokumentationsstelle für Literatur in St. Pölten. Die Aufarbeitung von Ilse Helbichs Archiv förderte Erstaunliches zutage: Spuren und Dokumente zu Schreibprojekten, die Helbich seit den 1970ern betrieb und die sich als poetischer Steinbruch dessen entpuppten, was seit der Veröffentlichung ihres Debütromans Schwalbenschrift (2003) als "Helbich-Stil" die zeitgenössische Literatur auf so einzigartige Weise bereichert.

Lesung: Martina Spitzer
Die Schauspielerin setzt sich in ihrer Arbeit für Theater und Film intensiv mit den Facetten des Sprachlich-Literarischen auseinander. Sie brillierte in Bühnenadaptionen von Texten H. C. Artmanns, Gert Jonkes oder Christine Lavants ebenso wie im österreichischen Gegenwartskino unter der Regie von Barbara Albert (Licht), Sabine Derflinger (Tag und Nacht) oder Katharina Mückstein (L'Animale).

Musik: Marwan Abado, der Oud-Spieler und Sänger ist Palästinenser aus dem Libanon und lebt seit 1985 in Wien. Gemeinsam mit dem Klarinettisten Helmut Neundlinger gründete er in den 1990ern das World-Music-Ensemble Abado & Co., in dem Orient und Okzident zu einer rhythmo-melodiösen Mischkulanz mit Wiener Charme verschmelzen. An diesem Abend begleiten die beiden in Wien-Neubau gelandeten musikalischen Wandervögel die Lesung von Ilse Helbichs Texten in wiedervereinigter Klangbruderschaft.


Helmut Neundlinger und Fermin Suter haben aus dem Fundus eine Auswahl an Kurzprosa- und Feuilleton-Stücken getroffen und die Herausgabe mit Originalbeiträgen sowie Rezensionen und Preisreden zu Ilse Helbichs Leben und Werk ergänzt. Zudem finden sich ausgewählte Interviews, in denen die Autorin zu ihrer Arbeit Auskunft gibt.
ORT:
Literaturhaus NÖ
Steiner Landstraße 3
3504 Stein/Krems
BEGINN: 19.30 Uhr
EINTRITT: frei