©T.Nosil
Dora Čechova
Tschechien / Writer in Residence / Ateliergast November
Dora Čechova ist eine Erzählerin mit halb tschechischer, halb russischer Seele. Ihre Texte sind wie Studien, wie Porträts. Konzentriert und gründlich ausgearbeitet. Am häufigsten widmen sie sich dem Thema Paarbeziehungen. Čechova beleuchtet vor allem die Sichtweise der weiblichen Figuren in einer natürlich poetischen und weichen Sprache. Ihre Erzählungen wenden sich häufig der Vergangenheit zu, jedoch ohne Nostalgie, Schwermut oder Ängste - ganz im Gegenteil! Sie öffnet dadurch Türen für das Mögliche, das Zukünftige.

Die Autorin liest im Tschechischen Zentrum Wien aus dem tschechischen Original. Geschichten über Russland und seine prunkvolle Vergangenheit und banale Gegenwart, die Traurigkeit, Humor, leichte Nostalgie und unfehlbare Überlebensfähigkeit verbinden.


Dora Čechova LIEST
Dienstag, 26. November 2019,
18.00 Uhr

Tschechisches Zentrum
Herrengasse 17, 1010 Wien
Eintritt frei

Text: Ich wollte kein Lenin werden (Wieser 2019)